Titel:
Mecklenburgische Jahrbücher
Beteiligte Person(en)/Einrichtung(en):
Herausgeber Verein für Mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde
Jahr der Veröffentlichung:
1836 (Jg. 1) bis 1940 (Jg. 104)

Zugehörende Dokumente:

Beschreibung:
Die Mecklenburgischen Jahrbücher (1836-1940) gehen online. Begründer dieses viel zitierten Standardwerkes der Landesgeschichtsforschung ist der in Strelitz geborene Friedrich Lisch (1801-1883). Lisch zählt zu den großen Wissenschaftsautoritäten des 19. Jahrhunderts. Seine Theorien revolutionierten die Ur- und Frühgeschichte. Er erwarb sich Verdienste mit urkundlichen Forschungen und bekleidete diverse Funktionen und Ehrenämter, die ihm europaweite Annerkennung verschafften. Schon zu Lebzeiten wurde Lisch die Ehrenebezeichnung "Mecklenburgs Humboldt" zuteil. Die Jahrbücher des Vereins für mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde (kurz: Mecklenburgische Jahrbücher) erschienen seit 1836 in Schwerin und widerspiegeln Lischs vielfältigte Publikationstätigkeit. Als Regierungsbibliothekar und erster Vereinssekretär war er mit 400 größeren Aufsätzen an dem Periodikum beteiligt und trug über Jahrzente hinweg einen einmaligen Datenfundus zusammen. Inzwischen sind die historischen Bände von 1836 bis 1949 zu einer Rarität geworden und nur in größeren Biliothken noch vollzählig erreichbar. Die Landesbibliothek Schwerin beschloss daher, das Werk ihres langjährigen Vorstehers für das Medienzeitalter zu konvertieren.

Einrichtung:
Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern
Typ:
Schriftenreihe

eingestellt / geändert am:
01. Juni 2004 / 16. Januar 2017
Link auf diese Seite:
http://mvdok.lbmv.de/resolve?id=mvdok_series_00000001